01.11.2019, 12:29 Uhr

Über 100 Einsätze in der Oberpfalz 35 Ruhestörungen und 19 Körperverletzungen in der Halloween-Nacht

(Foto: Anna Omelchenko/123rf.com)(Foto: Anna Omelchenko/123rf.com)

Im Schutzbereich des Polizeipräsidiums Oberpfalz musste die Polizei zu mehreren Halloween-Einsätzen ausrücken, wobei der Schwerpunkt mit 60 Einsätzen in Regensburg lag. Ob diese Einsätze allerdings alle der Halloween-Nacht zuzuschreiben sind, kann nicht gesagt werden.

REGENSBURG Für die Zeit von Donnerstag, 31. Oktober, 19 Uhr, bis Freitag, 1. November, 7 Uhr, wurden von den einzelnen Polizeiinspektionen insgesamt 114 Einsätze gemeldet. Aufgrund der Nachmeldungen der einzelnen Inspektionen bis 7.30 Uhr erhöhten sich die Zahlen.

Insgesamt 19 Körperverletzungen wurden gemeldet. Dabei wurden 18 Personen leicht und eine Person mittelschwer verletzt. Sachbeschädigungen wurden insgesamt fünf gemeldet. Der Gesamtsachschaden beträgt hierbei 2.100 Euro. Die Beamten wurden zu insgesamt 35 Ruhestörungen gerufen.

Weiterhin wurden von den Beamten in der Nacht noch 9 Verkehrsunfälle bearbeitet. Dabei wurden insgesamt 3 Personen leicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt circa 9.100 Euro.


0 Kommentare