29.10.2019, 19:09 Uhr

Die Kripo ermittelt Einbruch in Regensburg – keine Beute, 15.000 Euro Sachschaden

(Foto: Andrey Popov/123rf.com)(Foto: Andrey Popov/123rf.com)

Die frühen Abendstunden des Montags, 28. Oktober, nutzte ein bislang Unbekannter, um in ein Einfamilienhaus im Hofgartenweg in Regensburg einzubrechen. Der Dieb ging leer aus, hinterließ aber hohen Sachschaden.

REGENSBURG Gegen 17.45 Uhr ist ein Nachbar auf den Signalton einer Alarmanlage aus dem betroffenen Objekt aufmerksam geworden. Zuvor war der Einbrecher gewaltsam in das Gebäude eingedrungen und suchte nach Wertgegenständen oder Geld. Offensichtlich störte sich der Täter an dem aufmerksamen Anwohner und konnte unerkannt flüchten. Nach bisherigem Ermittlungsstand hat der Dieb nichts entwendet. Dagegen nimmt sich der Sachschaden, der zunächst auf rund 15.000 Euro geschätzt wurde, sehr hoch aus.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen zu diesem Einbruch übernommen und bittet um Hinweise. Wer hat in den späten Nachmittagsstunden des Montags oder auch schon während des früheren Tages im Hofgartenweg Personen bemerkt, die mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnten oder kann sonst Angaben zu dem bisher unbekannten Täter machen. Die Ermittler nehmen unter der Rufnummer 0941/ 506-2888 Hinweise entgegen.


0 Kommentare