25.10.2019, 18:37 Uhr

Gefährdung des Straßenverkehrs Betrunken Auffahrunfall gebaut und abgehauen

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Donnerstag, 24. Oktober, kam es gegen 20.20 Uhr in der Franz-Josef-Strauß-Allee in Regensburg zu einem Auffahrunfall.

REGENSBURG Eine 55-jährige Peugeot-Fahrerin hielt an der Kreuzung zur Markomannenstraße trotz Grünlicht an, um ein kreuzendes Rettungsfahrzeug mit Sondersignalen durchfahren zu lassen. Der hinter ihr fahrende Fahrzeugführer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Der 46-jährige Unfallverursacher stieg aus seinem Fahrzeug aus und begutachtete den entstandenen Schaden. Anschließend stieg er wieder ein und entfernte sich von der Unfallstelle. Im kurzen Gespräch mit dem Mann konnte die Geschädigte bereits Alkoholgeruch wahrnehmen. Der Flüchtige konnte durch Polizeibeamte an seinem Wohnort angetroffen werden. Eine Alkoholüberprüfung ergab einen Wert über 2 Promille, so dass sich der Tatverdächtige einer Blutentnahme unterziehen musste. Weiter wurde sein Führerschein sichergestellt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden liegt im niedrigen vierstelligen Bereich.

Den alkoholisierten Fahrzeuglenker erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.


0 Kommentare