29.09.2019, 20:09 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen Gefährliches Überholmanöver geht zum Glück glimpflich aus

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Freitagnachmittag, 27. September, gegen 15.15 Uhr, kam es auf der Bundesstraße B20 zwischen den Anschlussstellen Chammünster und Raindorf zu einem gefährlichen Überholmanöver durch einen weißen Hyundai Santa Fe mit Regensburger Kennzeichen.

RUNDING/LANDKREIS CHAM Der Hyundai fuhr im einspurigen Abschnitt in Richtung Furth im Wald und überholte auf Höhe Satzdorf im Bereich des absoluten Überholverbots zwei vor ihm fahrende Pkw und einen Lkw. Nachdem der Hyundai auf die zweispurige Gegenfahrbahn gewechselt war, konnte ein in Richtung Cham entgegenkommendes Fahrzeug gerade noch vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln und dadurch einen Unfall verhindern. Durch eine aufmerksame Zeugin konnte die Polizei Furth im Wald informiert und schlussendlich die Hyundai-Fahrerin angehalten werden. Die 19-jährige Frau hat sich nun wegen einer Straßenverkehrsgefährdung zu verantworten.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Furth im Wald nach dem Autofahrer, der in Richtung Cham unterwegs war und dem überholenden Hyundai ausweichen musste sowie nach weiteren Zeugen, die dieses Überholmanöver beobachtet haben, und bittet darum, sich bei der Polizei Furth im Wald unter der Telefonnummer 09973/ 5040 zu melden.


0 Kommentare