26.09.2019, 20:10 Uhr

Crash bei Wörth Auf der A3 nicht aufgepasst – Zigarette ausgedrückt, Unfall gebaut

(Foto: 123f.com)(Foto: 123f.com)

Am Mittwoch, 25. September, gegen 14.55 Uhr ereignete sich ein Auffahrunfall auf der Autobahn A3 auf Höhe Wörth an der Donau in Fahrtrichtung Regensburg.

WÖRTH AN DER DONAU Ein 40-jähriger serbischer Kraftfahrer fuhr mit seiner Sattelzugmaschine bei Stop-and-go-Verkehr am rechten Fahrstreifen Richtung Regensburg. Nach eigenen Angaben drückte er seine Zigarette aus und übersah dabei den bereits vor ihm stehenden Sattelzug aus Polen und schob diesen auf einen türkischen Sattelzug auf. Der 40-jährige Verursacher sowie ein 34-jähriger Pole wurden durch den Unfall leicht verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. An den Sattelzügen entstand ein Gesamtschaden von 88.000 Euro. Zwei beteiligte Sattelzugmaschinen mussten abgeschleppt werden.

Sowohl die Feuerwehr Wörth an der Donau, als auch die Autobahnmeisterei Krichroth waren für einen längeren Zeitraum mit Absperr- und Reinigungsmaßnahmen eingesetzt. Es kam hierbei zu nicht unerheblichen Rückstau.


0 Kommentare