11.09.2019, 16:17 Uhr

Neue Technik Beamte der PI Bad Kötzting sind jetzt mit Body-Cams auf Streife

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Nach positiven Erfahrungen in einem einjährigen Pilotversuch bei verschiedenen Polizeidienststellen in Bayern und der Freigabe durch das Bayerische Innenministerium wurde nun auch die Polizeiinspektion Bad Kötzting als letzte Polizeidienststelle im Landkreis Cham mit der Body-Cam Ende August ausgestattet. Nun haben auch die Polizisten in der Pfingstreiterstadt die Möglichkeit, diese während der Streife zu tragen.

BAD KÖTZTING Die Body-Cam soll insbesondere Angriffe verhindern und dient dem Schutz der eingesetzten Polizeibeamten vor gewalttätigen Übergriffen. Die nach außen gut erkennbare Body-Cam soll hierbei die Hemmschwelle bei möglichen Tätern erhöhen und diese aus der Anonymität holen. Bei gefährlichen Situation können die Kameras situationsbedingt aktiviert werden.

Die gelben Kameras werden ausschließlich von uniformierten Einsatzkräften offen getragen und sind durch zusätzliche Hinweisschilder „VIDEO/AUDIO“ deutlich erkennbar. Die Aktivierung und Aufzeichnung der Kamera wird mit farbigen LEDs und einem akustischen Signal angekündigt. Zusätzlich erfolgt durch den Beamten ein Hinweis zu Beginn einer Aufzeichnung.

Die Löschung der Videodaten findet automatisiert bereits nach 21 Tagen statt, es sei denn, die Aufnahmen werden im Rahmen eines Strafverfahrens benötigt und deshalb vorher gesichert.


0 Kommentare