26.08.2019, 12:51 Uhr

Unfall auf der A93 Von der Autobahn abgekommen – beide Fahrzeuginsassen mittelschwer verletzt

(Foto: Alexander Auer)(Foto: Alexander Auer)

Am Sonntagnachmittag, 25. August, gegen 15.30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A93 kurz vor der Anschlussstelle Regensburg-Süd ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen mittelschwer verletzt wurden.

REGENSBURG Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 76-jähriger Pkw-Fahrer zusammen mit einer 77-jährigen Beifahrerin die Autobahn in Fahrtrichtung Weiden. Etwa 100 Meter vor der Ausfahrt Regensburg-Süd kam er aus bisher unbekannter Ursache alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Grünstreifen und prallte anschließend gegen ein angrenzendes Unterholz neben der Autobahn. Hierbei wurden beide Fahrzeuginsassen im Fahrzeug eingeklemmt und mittelschwer verletzt. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pentling mussten die Verletzten aus dem stark beschädigten Pkw bergen. Anschließend wurden sie mit Rettungswägen in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Zum Einsatz kam auch ein Rettungshubschrauber. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 16.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme musste die rechte Fahrspur bis circa 17.50 Uhr gesperrt bleiben. An der Unfallstelle unterstützten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pentling sowie der Autobahnmeisterei Pentling.


0 Kommentare