19.08.2019, 17:24 Uhr

Gegen eine Straßenlaterne geprallt Schwerer Unfall in Regensburg – Feuerwehr muss eingeklemmte Frau aus ihrem Auto holen


Am Montag, 19. August, gegen 10.33 Uhr, kam es in Regensburg auf der Ziegetsdorfer Straße im Bereich der Kreuzung mit der Kirchmeierstraße zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei beteiligten Pkw.

REGENSBURG Aus noch ungeklärter Ursache prallte eines der beiden Unfallfahrzeuge so massiv gegen eine Straßenlaterne, dass durch die Verformung der Fahrzeugkarosserie seine Lenkerin eingeschlossen wurde. Nach dem Eintreffen des Rüstzuges der Berufsfeuerwehr wurde umgehend in Absprache mit dem vor Ort befindlichen Notarzt eine patientenschonende technische Rettung eingeleitet. Über eine bereits geschaffene Zugangsöffnung auf der Beifahrerseite konnte die mittelschwer verletzte Fahrerin durch Rettungsdienstpersonal medizinisch vorversorg werden. Mit Hilfe von schweren hydraulischen Rettungsgeräten mussten eine Türe und eine Stützsäule der Fahrerseite entfernt werden. Durch die somit geschaffene Zugangsöffnung konnte die Fahrerin 20 Minuten nach dem Eintreffen der Feuerwehr dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben werden.

Nach der technischen Rettung wurde in Absprache mit der Polizei die Unfallstelle weitestgehend geräumt und den Kollegen zur Unfallursachenermittlung übergeben. Insgesamt waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst 18 Kräfte der Berufsfeuerwehr Regensburg im Einsatz.


0 Kommentare