10.08.2019, 21:44 Uhr

Unfälle auf der A3 Zu schnell auf regennasser Fahrbahn

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In den Vormittagsstunden des Samstags, 10. August, ereigneten sich zwei Unfälle, die vermutlich beide im Zusammenhang mit unangepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn stehen dürften.

LAABER Gegen 6.20 Uhr fuhr eine 23-jährige Landkreisbewohnerin mit ihrem Pkw an der Anschlusssteööe Laaber auf die Autobahn A3 in Fahrtrichtung Passau auf. Da sie offenbar zu stark beschleunigte, geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern, prallte zunächst in die Mittelschutzplanke und von dort zurück auf die Fahrbahn, wo sie mit einem links fahrenden Pkw kollidierte. Dieser geriet seinerseits ins Schleudern und prallte ebenfalls gegen die linke Schutzplanke. Während dieser Pkw auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam, schleuderte die Unfallverursacherin weiter ins rechte Bankett und kam im Graben zum Stehen. Bei dem Unfall wurden die beiden Insassen des nicht unfallverursachenden Pkw leicht verletzt und in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 20.000 Euro. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Beratzhausen und Laaber für Aufräum- und Reinigungsarbeiten und zur Absicherung eingesetzt.

Gegen 8.15 Uhr ereignete sich an fast identischer Stelle, allerdings in Fahrtrichtung Nürnberg, ein weiterer Unfall. Ein 26-jähriger Niederbayer geriet auf regennasser Fahrbahn alleinbeteiligt ins Schleudern, stieß gegen die Mittelschutzplanke und kam im weiteren Verlauf nach rechts von der Fahrbahn ab. An der Böschung des Grünstreifens überschlug sich sein Pkw. Der alleinige Fahrzeuginsasse wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.600 Euro.


0 Kommentare