10.08.2019, 10:11 Uhr

Die Polizei ermittelt Dubiose Anrufe – Rentner aus Brunn durchschaut Betrugsversuch

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mit einer bekannten Betrugsmasche, indem der unbekannte Anrufer sich als Microsoft Mitarbeiter ausgab, wollte der Täter die Daten eines Rentners aus Frauenberg erlangen.

BRUNN Er behauptet, sein Computer sei von Hackern geknackt worden, weshalb er nun die Zugangsdaten seines PayPal-Kontos benötigen würde. Nachdem der Rentner das Gespräch abbrach, ließ der Unbekannte nicht locker und rief noch zweimal an, jetzt aber deutlich aggressiver und mit der Drohung, dass er selbst auch seinen Computer blockieren könnte, wenn er nicht die Zugangsdaten herausrücken würde.

Es zeigt sich, dass die Täter keine Scheu haben, mit allen Mitteln an ihr Ziel zu kommen. Trotzdem darf man sich hier nicht beeindrucken lassen und am Telefon niemals sensible Daten preisgeben.


0 Kommentare