10.08.2019, 09:45 Uhr

Die Polizei ermittelt Familienstreit in Hemau eskaliert – 36-Jährigen ins Bezirkskrankenhaus eingewiesen

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Ein Familienstreit in einer Familie in Hemau am Freitagabend, 9. August, eskalierte derart, dass nach einem handgreiflichen Gerangel auch eine Bierflasche zum Einsatz kam, die einer der Beteiligten auf dem Kopf seines Bruders zerschlug.

HEMAU Als die Polizei eintraf und die Streithähne voneinander trennen konnte, hatten der Vater und die beiden Söhne bereits Schürfwunden, Prellungen und diverse oberflächige Wunden erlitten. Einer von ihnen, der 36-jährige Sohn, wollte sich auch von der Polizeistreife nicht beruhigen lassen, sondern ging auch auf die Beamten los, indem er sie beleidigte, bespuckte und um sich schlug. Trotz alledem konnte er zu Boden gebracht, fixiert und gefesselt werden. Aufgrund seiner Aggressivität musste er zur Abwendung der Gefahr für ihn und andere ins Bezirkskrankenhaus eingewiesen werden. Bei den nun folgenden Ermittlungen wird auch geprüft, ob bzw. inwieweit der Alkohol- bzw. Drogenkonsum für diesen psychischen Ausnahmezustand verantwortlich ist.

Bei dem Einsatz wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt, der jedoch noch weiterhin dienstfähig ist.


0 Kommentare