08.08.2019, 10:00 Uhr

Trickbetrug per Telefon Computer angeblich mit „Trojaner“ infiziert – Abbuchungen in Höhe von 1.700 Euro

(Foto: Gaj Rudolf/123rf.com)(Foto: Gaj Rudolf/123rf.com)

Opfer eines Trickbetruges wurde ein Bürger aus dem westlichen Landkreis, der von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter telefonisch dahingehend kontaktiert wurde, dass sein Computer mit einem „Trojaner“ infiziert sei und er ihn mittels Fernwartung reparieren könne.

NITTENDORF Der gutgläubige Mann gab daraufhin Daten preis, die dem unbekannten Anrufer den Zugang zum Online-Banking ermöglichten. Kurze Zeit später musste der 59-jährige Mann feststellen, dass unberechtigterweise zwei Abbuchungen in Höhe von 1.700 Euro getätigt worden waren.

Die Polizeiinspektion Nittendorf warnt dringend davor, digitale Zugangsdaten am Telefon an unbekannte Personen preiszugeben.


0 Kommentare