08.08.2019, 13:00 Uhr

Warenbetrug im Internet 46-Jähriger kauft im Internet ein – Kontakt zum Verkäufer abgebrochen, Ware nicht geliefert

(Foto: ventura pictures/123rf.com)(Foto: ventura pictures/123rf.com)

Bereits am 29. April kaufte ein 46-Jähriger über ein bekanntes Internetverkaufsportal einen Endtopf für einen BMW.

RODING Nachdem er sich mit dem Verkäufer über den Kaufpreis von 60 Euro einig war, überwies er per „PayPal Freunde“. Seither ist der Kontakt zum Beschuldigten abgebrochen. Weder auf Telefonanrufe noch auf Mails wurde reagiert. Aus diesem Grund geht der Geschädigte davon aus, betrogen worden zu sein.

Sollte der Beschuldigte ermittelt werden, so erwartet ihn eine Anzeige wegen Warenbetrugs.


0 Kommentare