05.08.2019, 13:08 Uhr

Mit Alkohol am Steuer Polizei zieht „durchwachsene Bilanz“ zum Labertalfestival in Schierling

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Sonntag, 4. August, ging das 31. Labertalfestival in Schierling mit der Abreise der Teilnehmer zu Ende. Insgesamt verlief das Fest aus Sicht der Polizei ohne besondere Sicherheitsstörungen. In zwei Fällen mussten Körperverletzungsdelikte aufgenommen werden und in drei Fällen wurden kleine Mengen Betäubungsmittel sichergestellt. Darüber hinaus wurde an einem geparkten Fahrzeug das hintere Kennzeichen entwendet.

SCHIERLING Weniger zufriedenstellend fiel dieses Jahr die Verkehrsbilanz aus. Die Polizeiinspektion Neutraubling hatte, wie in den Jahren zuvor, die Teilnehmer gebeten, gerade die Gefahren des Restalkohols oder sonstiger bewusstseinsveränderter Substanzen nicht zu unterschätzen und öffentlichkeitswirksam auf die Durchführung von Verkehrskontrollen hingewiesen. Einige Festivalbesucher nahmen das Angebot an und ließen vor der Abfahrt freiwillig ihren Atemalkohol überprüfen. Diese clevere Entscheidung hätten fünf Verkehrsteilnehmer am Sonntagvormittag ebenfalls treffen sollen. Sie wurden im Rahmen der Kontrollen angehalten und beanstandet. In drei Fällen wurden der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. In den beiden anderen Fällen waren die gemessenen Werte niedriger, sodass den Fahrzeugführern nun ein Fahrverbot wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit droht.

Zusammen mit einer verhinderten Alkoholfahrt am Samstagvormittag, 3. August – der Fahrer hatte knapp den Grenzwert erreicht – und dem alkoholbedingten Unfall am frühen Samstagmorgen summiert sich die Zahl der registrierten Vorgänge auf sieben.


0 Kommentare