18.07.2019, 12:27 Uhr

„Fridays for Future“ Die Polizei in Regensburg rechnet mit Verkehrsstörungen aufgrund von Versammlungen am Freitag

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Für Freitag, 19. Juli, wurden zwei Versammlungen in Regensburg angemeldet. Diese werden durch die Polizeiinspektion Regensburg-Süd polizeilich betreut. Verkehrsstörungen im Inneren Westen und dem westlichen Teil der Altstadt sind zu erwarten.

REGENSBURG Im Zeitraum von 11 bis 14 Uhr finden zwei Aufzüge von Schülerbewegungen unter dem Motto „Fridays for Future“ und „Goethe for Future“ statt. Der Streckenverlauf der Demonstrationen umfasst den Bereich Neupfarrplatz, Bismarckplatz, Platz der Einheit, Doktor-Johann-Maier-Straße, Gumpelzhaimerstraße, Hans-Sachs-Straße, Hochweg, Gerlichstraße, Goethestraße sowie Prüfeninger Straße und führt wieder zurück zum Neupfarrplatz. Im Umfeld dieser Strecke ist mit zum Teil längeren Verkehrssperren zu rechnen.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, in diesem Zeitraum diese Bereiche zu meiden und nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren.


0 Kommentare