12.07.2019, 23:04 Uhr

Gebiet wurde gründlich abgesucht Dieselgeruch am Dreiecksweiher in Wörth – Wasserwirtschaftsamt entnahm Wasserproben

(Foto: justgrin03/123rf.com)(Foto: justgrin03/123rf.com)

Am Donnerstag, 11. Juli, gegen 21.30 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Wörth an der Donau von zwei Männern mitgeteilt, dass sie beim Angeln am Dreiecksweiher am Auweg einen Öl- bzw. Dieselfleck bemerkt hätten.

WÖRTH AN DER DONAU Die angerückten Polizeibeamten nahmen am Zulauf des Weihers deutlichen Dieselgeruch wahr. Aufgrund Dunkelheit und Regens konnte ein Öl- bzw. Dieselfleck auf der Wasseroberfläche nicht mehr ausgemacht werden. Wegen der Nähe zum dortigen Naturschutzgebiet wurden vorsorglich die örtliche Feuerwehr, die mit 28 Einsatzkräften vor Ort war, sowie das Wasserwirtschafts- und das Landratsamt alarmiert. Das Gebiet um den Weiher wurde gründlich abgesucht. Es konnten allerdings keine weiteren Feststellungen gemacht werden, die auf ein Umweltdelikt hindeuten würden. Das Wasserwirtschaftsamt entnahm zwei Wasserproben und Fachkräfte werden am Folgetag die Gesamtsituation nochmal in Augenschein nehmen.


0 Kommentare