10.07.2019, 12:11 Uhr

Anzeigen erstattet Hoher Beuteschaden – Ladendiebe gingen im DEZ auf Tour

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Dienstag, 9. Juli, kam es zu mehreren Ladendiebstählen im Donau-Einkaufszentrum in Regensburg. Zwei moldauische Frauen verursachten hierbei einen Beuteschaden im vierstelligen Bereich.

REGENSBURG Die beiden klauten gegen 16 Uhr aus mehreren Bekleidungsgeschäften und aus einem Drogeriemarkt Ware, während sie vom Ladendetektiv unter Beobachtung standen. Wiederum zwei weitere Diebe mit deutscher und italienischer Staatsangehörigkeit hatten bereits gegen 11.35 Uhr Elektroartikel in einem präparierten Rucksack versteckt. Auch hier war der Detektiv zur Stelle und hatte den Diebstahl bemerkt. Die zwei Männer waren der Polizei bereits hinreichend bekannt. Ein weiterer Ladendieb, ein 40-Jähriger aus Regensburg wollte kleine Beute machen und unternahm den Versuch, in einem Geschäft in der Hans-Hayder-Straße Alkohol zu klauen. Alle Beteiligten müssen sich nun wegen der Diebstahlsdelikte verantworten.


0 Kommentare