08.07.2019, 18:31 Uhr

Motivlage unklar Fenster einer Asylunterkunft mit Pflastersteinen eingeworfen – 13-Jähriger leicht verletzt

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Unbekannte Täter haben am Sonntag, 7. Juli, in den frühen Morgenstunden, an einer Asylbewerberunterkunft in der Schweningerstraße in Neumarkt mehrere Fenster eingeworfen. Sie benutzen dazu Pflastersteine. Ein 13-jähriger Bewohner der Unterkunft wurde durch einen Stein getroffen und leicht am Bein verletzt. Er musste jedoch nicht ärztlich versorgt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 600 Euro.

NEUMARKT Gegen 02.40 Uhr wurden Bewohner der Asylbewerberunterkunft jäh aus ihrem Schlaf gerissen. Unbekannte Täter waren gerade dabei, zwei Fensterscheiben einzuwerfen, die zu unterschiedlichen Räumlichkeiten des Hauses gehörten. Ein Stein landete in einem Zimmer, das mit mehreren Personen belegt war. Ein 13-jähriger Junge, der zu diesem Zeitpunkt schlafend in seinem Bett lag, wurde von einem Stein am Bein getroffen. Er trug nur leichte Verletzungen davon.

Die Motivlage zur Tat ist derzeit noch völlig unklar. Es wird in alle Richtungen ermittelt. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg führt die Ermittlungen hierzu. Sie bittet die Bevölkerung um Hinweise: Wer hat zur fraglichen Zeit oder auch schon wenige Tage zuvor Personen oder Fahrzeuge im näheren Bereich der Unterkunft, insbesondere in der Schweningerstraße, Deininger Weg und der Gießereistraße gesehen, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Die Ermittler sind unter der Rufnummer 0941/506-2888 zu erreichen.


0 Kommentare