08.07.2019, 08:35 Uhr

Maschinen nicht zugelassen Motocross-Fahrer waren in rücksichtsloser Fahrweise unterwegs

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Samstagabend, 6. Juli, fuhren vom Dachsweg in Neukirchen beim Heiligen Blut aus mehrere Motocross-Fahrer auf den Hohenbogen. Die Motocross-Maschinen hatten allesamt keine Straßenzulassung und waren extrem laut, die Fahrer fuhren äußerst rücksichtslos und mit hoher Geschwindigkeit.

NEUKIRCHEN BEIM HEILIGEN BLUT/LANDKREIS CHAM Nachdem die Motocross-Fahrer in der Vergangenheit bereits mehrfach ihr Spielchen an derselben Örtlichkeit trieben, gelang es einem Anwohner, bei der Rückfahrt einen Fahrer zur Rede zu stellen, wobei ein Beinaheunfall noch geradeso verhindert werden konnte. Dann kam es zu einem Wortgefecht mit dem Fahrer und schlussendlich konnte dieser noch vor dem Eintreffen der Polizei unerkannt entkommen. Nun sucht die Polizei Furth im Wald nach Zeugen, denen die Motocross-Fahrer am Samstagabend ebenso aufgefallen sind und bittet unter der Telefonnummer 09973/5040 um Hinweise zu diesen Fahrern.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass ein Befahren eines gesperrten Waldweges mit einer Motocross-Maschine nach dem Naturschutzgesetz verboten ist und ein Bußgeld nach sich ziehen kann. Im Zuge der Fahndung konnte an der Hohenbogen-Talstation eine nichtzugelassene Motocross festgestellt werden. Dieses Motorrad scheidet zwar für die Raserei am Dachsweg aus, es wurden jedoch Ermittlungen gegen den Besitzer aufgenommen.


0 Kommentare