05.07.2019, 16:18 Uhr

Vier Fahrzeuge beteiligt Crash auf der A3 – eine Verletzte, 20.000 Euro Schaden

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Freitagmorgen, 5. Juli, gegen 5.30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A3 zwischen den Anschlussstellen Laaber und Nittendorf in Fahrtrichtung Passau ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Eine person wurde leicht verletzt.

LAABER Zum Unfallzeitpunkt wechselte ein 20-jähriger Lkw-Fahrer von der rechten auf die linke Fahrspur und wollte einen anderen Lkw überholen. Während des Überholvorgangs bemerkte er offensichtlich zu spät, dass ein vor ihm auf der Überholspur fahrender Pkw, der von einem 43-Jährigen gelenkt wurde, verkehrsbedingt abbremste und fuhr auf diesen auf. Eine 29-jährige Pkw-Lenkerin, die hinter dem 20-jährigen Unfallverursacher fuhr, musste daraufhin eine Notbremsung einleiten und versuchte, nach rechts auszuweichen. Hierbei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, streifte die Mittelschutzleitplanke und kollidierte danach mit dem Anhänger des überholten Lkws, der von einem 48-Jährigen gelenkt wurde und nach wie vor auf der rechten Fahrspur unterwegs war. Die 29-jährige Pkw-Fahrerin verletzte sich hierbei leicht und musste mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden. Zwei der vier unfallbeteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 20.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge sowie zur Reinigung der Fahrbahn mit einer Kehrmaschine mussten die beiden Fahrstreifen für circa 2,5 Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Standspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu entsprechenden Stauungen. An der Unfallstelle unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Laaber sowie die Autobahnmeisterei Pollenried.


0 Kommentare