04.07.2019, 08:42 Uhr

Wirtschaft 773 neue Wohnungen im Landkreis Regensburg genehmigt – erfreuliche Wohnungsbau-Bilanz für das erste Halbjahr

Die hohe Attraktivität des Landkreises zeigt sich au durch den erneuten Zuwachs von Baugenehmigungen. (Foto: Astrid Gamez/LRA Regensburg)Die hohe Attraktivität des Landkreises zeigt sich au durch den erneuten Zuwachs von Baugenehmigungen. (Foto: Astrid Gamez/LRA Regensburg)

Der Wohnungsbau im Landkreis Regensburg kommt gut voran: Im ersten Halbjahr 2019 wurden insgesamt 773 neue Wohnungen genehmigt.

LANDKREIS REGENSBURG Davon durchliefen 554 das normale Genehmigungsverfahren im Landratsamt; 219 waren so genannte Freistellungsverfahren, bedurften also aufgrund der gegebenen Bebauungsplan-Konformität keiner Genehmigung. Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2018 waren zum Stichtag 30. Juni insgesamt 699 Wohnungen (520 / 179), im ersten Halbjahr 2017 618 Wohnungen (456 / 162) genehmigt worden.

Landrätin Tanja Schweiger: „Der erneute Zuwachs bei den Baugenehmigungen von über zehn Prozent zeigt die unverändert hohe Attraktivität des Landkreises Regensburg als Lebens- und Wohnstandort. Und die aktuellen Zahlen sind auch eine Bestätigung für die gute Arbeit unserer Bauabteilung im Landratsamt, die mit einer zügigen Genehmigungspraxis dafür sorgt, dass Bauherren ihre Vorhaben rasch beginnen können.“

Halbjahresbilanz 2019: Blick in die Landkreisgemeinden

Innerhalb der 41 Landkreisgemeinden entstanden die meisten (in absoluten Zahlen) neuen Wohnungen im ersten Halbjahr 2019 in Regenstauf (67), gefolgt von Wenzenbach (61), Hemau (54), Barbing (53) und Schierling (50). In Relation zur Einwohnerzahl verzeichnete Holzheim am Forst mit 15,51 neuen Wohnungen pro Tausend Einwohner das stärkste Wachstum. Auf den weiteren Plätzen folgen Sünching (13,24), Pfakofen (11,82), Barbing (9,81) und Brennberg (8,55).


0 Kommentare