01.07.2019, 13:31 Uhr

Attacke in Brennberg Mit „Ochsenfiesel“ und Gummiknüppel zugeschlagen

(Foto: chalabala/123RF)(Foto: chalabala/123RF)

Am Montag, 1. Juli, gegen 0.35 Uhr, kam es in einem Wohnhaus in Bruckbach (Gemeinde Brennberg) zu einer massiven Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten.

BRENNBERG Nach bisherigen Erkenntnissen waren vier Männer aus dem östlichen Landkreis Regensburg im Alter zwischen 37 und 50 Jahren gewaltsam in ein Wohnanwesen in Bruckbach eingedrungen. Dort kam es dann zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der drei aus Polen stammende Ortsansässige zum Teil massive Verletzungen davontrugen. Die Angreifer hatten unter anderem mit einem „Ochsenfiesel“ und einem Gummiknüppel auf die Geschädigten eingeschlagen. Der Auseinandersetzung war offenbar ein zunächst verbaler Streit bei einem Vereinsfest in Bruckbach vorangegangen.

Nach der Prügelattacke kehrten die Männer in das Bierzelt des Vereinsfestes zurück und konnten kurze Zeit darauf von der Polizei festgenommen werden.

Zwei der drei Angegriffenen mussten mit Rettungsdiensten in ein Regensburger Krankenhaus verbracht werden, wo sie derzeit stationär behandelt werden – einem gelang die Flucht vor den Angreifern. Er blieb unverletzt.

Die Hintergründe der Tat müssen noch aufgeklärt werden. Übermäßiger Alkoholkonsum dürfte jedoch zum Teil auf beiden Seiten der Beteiligten auch eine Rolle gespielt haben. Dies zeigten zumindest die vorliegenden Ergebnisse der durchgeführten Alkoholtests. Die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Wörth an der Donau hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Männer werden wegen gefährlicher Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung angezeigt und müssen sich vor der Staatsanwaltschaft Regensburg verantworten.


0 Kommentare