24.06.2019, 17:08 Uhr

10.000 Euro Schaden Ladung nicht richtig gesichert – Metallgitter geraten ins Rutschen

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Montag, 24. Juni, gegen 7.30 Uhr, war ein Ford-Transit-Kleintransporter mit Anhänger auf der Wörther Straße in Wiesent unterwegs. Beladen war das Gespann mit Metallgittern. Auf Höhe des Schlossplatzes rutschten, vermutlich aufgrund unzureichender Ladungssicherung, zwei Metallgitter (circa 2,50 mal fünf Meter groß) seitlich vom Anhänger und ragten in die Gegenfahrbahn.

WIESENT Zur gleichen Zeit passierte diese eine 37-jährige Frau und stieß mit ihrem VW Polo seitlich gegen die Metallgitter und im weiteren Verlauf frontal gegen die Schlossmauer und eine Straßenlaterne. Dabei wurde die Frau glücklicherweise nur leicht verletzt. Sie wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Pkw wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtunfallschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.


0 Kommentare