21.06.2019, 08:23 Uhr

Fünf Schwerverletzte auf der B15 34-Jähriger aus der Oberpfalz in schweren Unfall im Landkreis Landshut verwickelt

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Nach einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw auf der alten Bundesstraße B15 bei Ergoldsbach im Landkreis Landshut mussten alle Insassen mit schweren Verletzungen in Kliniken eingeliefert werden – darunter auch ein mann aus der Oberpfalz.

ERGOLDSBACH Ein mit vier rumänischen Staatsangehörigen aus Mittelfranken besetzter VW Passat befuhr am Donnerstag, 20. Juni, gegen 21.40 Uhr die alte B15 von Landshut kommend in Richtung Ergoldsbach (nördlich). An der Abzweigung nach Wölflkofen wollte der 26-jährige Fahrer nach links abbiegen. Dabei übersah er einen entgegen kommenden Mercedes, der von einem allein im Fahrzeug befindlichen 34-jährigen Fahrer aus der Oberpfalz gelenkt wurde. Es kam zum Frontalzusammenstoß, bei dem alle fünf Insassen der beiden Pkw schwer verletzt wurden. Nach derzeitigem Kenntnisstand muss jedoch bei keinem mit dem Ableben gerechnet werden. Alle Verletzten waren ersten Feststellungen zu Folge ordnungsgemäß angegurtet. Sie wurden in umliegende Kliniken und Krankenhäuser eingeliefert.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Kfz-Sachverständiger mit der Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens beauftragt.

Die B15 war zur Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde von der Feuerwehr weiträumig umgeleitet.


0 Kommentare