17.06.2019, 16:17 Uhr

Grenzpolizeigruppe im Einsatz 20-Jähriger hatte eine Softair-Pistole im Auto

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Die Einsatzkräfte der Grenzpolizeigruppe Furth im Wald hatten auch in der vergangenen Woche alle Hände voll zu tun.

LANDKREIS CHAM Montagnacht, 10. Juni, kontrollierten die Schleierfahnder der Grenzpolizeigruppe Furth im Wald auf der Böhmerstraße eine 40-jährige Tschechin, die zuvor über den Grenzübergang Furth im Wald/Schafberg in das Bundesgebiet eingereist war. Im Rahmen der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der PKW der Frau nicht versichert war. Sie wurde wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz angezeigt, die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Am Dienstag, 11. Juni, wurde ein 28-jähriger Further auf der Tradtstraße einer Kontrolle unterzogen. Wie sich herausstellte, war sein Pkw wegen fehlendem Versicherungsschutz zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben. Dies nahmen dann die Beamten vor, entstempelten das Kennzeichen, stellten den Fahrzeugschein sicher und zeigten den Mann wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz und der Fahrzeug-Zulassungsverordnung an.

Am Donnerstagnachmittag, 13. Juni, unterzogen die Further Schleierfahnder, deren Fahndungsbereich nahezu den gesamten Landkreis Cham abdeckt, in der Bahnhofsstraße in Bad Kötzting einen 62-jährigen Deutschen einer Kontrolle. Hierbei stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl über 405 Euro oder 16 Tage Freiheitsstrafe bestand. Da der Mann den geforderten Geldbetrag aufbringen konnte, wurde er nach Abschluss der Sachbearbeitung entlassen.

Kurz darauf stellten die Beamten bei einem 39-jährigen Tschechen, den sie auf der Kleinaigner Straße in Eschlkam kontrollierten, fest, dass dessen Pkw bereits seit März nicht mehr versichert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Mann angezeigt.

Zwei Stunden später fiel bei der Kontrolle eines 20-jährigen Deutschen auf der Further Böhmerstraße eine Softair-Pistole, die zugriffsbereit neben dem Mann in seinem Fahrzeug lag. Da diese eine Anscheinswaffe nach dem Waffengesetz darstellt, wurde diese sichergestellt und der Mann wegen einer Ordnungswidrigkeit angezeigt.

Am Freitagnachmittag, 14. Juni, wurde wiederum auf der Böhmerstraße in Furth im Wald ein Fahrzeug ohne Haftpflichtversicherung festgestellt. Der Fahrzeugführer, ein 42-jähriger Tscheche, wurde angezeigt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.


0 Kommentare