16.06.2019, 15:45 Uhr

Faustschlag ins Gesicht Polizisten verletzt – ein Jahr Jugendstrafe

(Foto: JanPietruszk/123RF)(Foto: JanPietruszk/123RF)

Weil er im Februar 2019 in einem Lokal in Regensburg einen Polizisten angegriffen haben soll, stand ein im Jahr 2001 geborener junger Mann am Donnerstag, 6. Juni, vor dem Regenburger Amtsgericht. Er musste sich wegen eines Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verantworten.

REGENSBURG Der junge Mann befand sich am Dienstag, 5. Februar, gegen 16 Uhr, mit zwei weiteren Personen in einem Lokal in Regensburg. Die drei Personen saßen an einem Tisch, als sie von vier in zivil gekleideten Polizeibeamten kontrolliert wurden. Die Polizisten hatten zuvor deutlichen Marihuanageruch wahrgenommen. Nach einer ersten Durchsuchung fand die Polizei Gegenstände, die auf einen Drogenkonsum hinweisen. Daraufhin wollten die Beamten die Verdächtigen einer genaueren Kontrolle unterziehen. Der Angeklagte hatte sich gewehrt und einen Polizeibeamten mit seiner rechten Faust im Gesicht getroffen.

Der Angeklagte wurde zu einer Einheitsjugendstrafe von einem Jahr ohne Bewährung verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.


0 Kommentare