12.06.2019, 23:34 Uhr

Die Polizei bittet um Hinweise Dubiose Vorgänge im Vorraum eines Geldinstituts – sollte hier ein Geldautomat gesprengt werden?

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Was hatte ein unbekannter Mann vor, als er am Donnerstag, 6. Juni, zwischen 2.30 und 4.45 Uhr, den Vorraum eines Geldinstituts in der Regensburger Straße in Lappersdorf betrat? Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise.

LAPPERSDORF Der Unbekannte betrat die Örtlichkeit in den frühen Morgenstunden und beschädigte zunächst Teile der Inneneinrichtung mit Farbe. Anschließend verließ er das Geldinstitut wieder. Wenig später betrat er mit einem unbekannten Gegenstand, vermutlich einer Gasflasche, die Bank erneut. Zur Beschädigung eines Geldautomaten kam es jedoch nicht. Auch entstand kein Beuteschaden. Der Grund dafür ist noch Gegenstand der Ermittlungen. An der Inneneinrichtung entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Beschreibung des Tatverdächtigen: männlich, circa 25 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß, trug dunkle Bomberjacke mit Kapuze, dunkle lange Cargohose mit Strickbund an den Hosenbeinenden, schwarze Turnschuhe, trug Arbeitshandschuhe.

Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernommen. Die Ermittler bitten nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat im genannten Tatzeitraum an der Örtlichkeit Personen oder Fahrzeuge beobachtet, die mit dem Vorfall in Verbindung stehen könnten? Sind Anwohnern oder Passanten in den Tagen davor im Umfeld der Regensburger Straße Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit dem Ereignis in Verbindung stehen könnten? Die Rufnummer der Ermittler lautet 0941/ 506-2888.


0 Kommentare