12.06.2019, 15:56 Uhr

„Echter Zuwachs“ Personalplus von gut 100 Beamten bei der Bayerischen Polizei

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Wie Bayerns Innenminister Joachim Herrmann am Mittwoch, 12. Juni, bekanntgegeben hat, stehen der Bayerischen Polizei im Herbst 2019 nach derzeitigem Stand rund 570 neu ausgebildete Polizistinnen und Polizisten zur Verfügung.

BAYERN Nachdem für den Zuteilungszeitraum von den Polizeipräsidien 463 Ruhestandsabgänge gemeldet wurden, rechnet Herrmann mit einem Personalplus von gut 100 Beamten. Insgesamt stehen 2019 mehr als 1.300 neu ausgebildete Polizistinnen und Polizisten bereit, ein Rekordwert, wie Herrmann betonte. „Abzüglich der gemeldeten Ruhestandsabgänge ergibt sich für 2019 ein echter Zuwachs von mehr als 300 Polizistinnen und Polizisten“, erklärte der Minister. „Damit verstärken wir bayernweit unsere Polizeidienststellen.“ Dank der hohen Einstellungszahlen und der 3.500 zusätzlichen Polizeistellen von 2017 bis 2023 rechnet Herrmann in den kommenden Jahren mit einer weiteren deutlichen Verstärkung der Bayerischen Polizei.

Die im Herbst 2019 fertig ausgebildeten Polizistinnen und Polizisten werden nach ihrer erfolgreichen Ausbildung für die 2. Qualifikationsebene beziehungsweise 3. Qualifikationsebene zum 1. September beziehungsweise 1. Oktober 2019 wie folgt an die Dienststellen der Bayerischen Polizei verteilt:

PP Oberbayern-Nord: 84

PP Oberbayern-Süd: 32

PP München: 76

PP Niederbayern: 30

PP Oberpfalz: 41

PP Oberfranken: 40

PP Mittelfranken: 86

PP Unterfranken: 53

PP Schwaben Nord: 38

PP Schwaben Süd/West: 34

Bayerische Bereitschaftspolizei 28

Bayerisches Landeskriminalamt 25

Polizeiverwaltungsamt 1

Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz 2

Die Verteilung der neu ausgebildeten Polizeikräfte orientiert sich an der Personalsituation des jeweiligen Verbandes zum Zuteilungstermin. Ziel ist eine möglichst ausgewogene Personalausstattung bei der Bayerischen Polizei. Die Verteilung des neuen Personals auf die einzelnen Dienststellen obliegt den Polizeipräsidien.


0 Kommentare