06.06.2019, 09:50 Uhr

Dichter schwarzer Rauch Mehrere Autos standen in einer Tiefgarage in Regensburg in Flammen – zwei Verletzte

(Foto: Alexander Auer)(Foto: Alexander Auer)

Gegen 23.40 Uhr ging am Mittwoch, 5. Juni, in der Integrierten Leitstelle Regensburg ein Anruf ein, dass im Ortsteil Burgweinting Rauch aus einer Tiefgarage kommt. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Feuerwehr Burgweinting machten sich umgehend auf den Weg zur Garage. Noch auf der Anfahrt gingen weitere Anrufe in der Integrierten Leitstelle ein, die ebenfalls den Brand in der Tiefgarage meldeten.

REGENSBURG Beim Eintreffen kam dichter schwarzer Rauch aus den Zugängen und Lüftungsöffnungen. Über drei verschiedene Zugänge gingen drei Atemschutztrupps der Berufsfeuerwehr und der freiwilligen Feuerwehr zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor. Glücklicherweise waren keine Personen in der Garage. Zeitgleich wurden die über der Tiefgarage liegenden Wohngebäude kontrolliert und geräumt. Wegen des großen Personalbedarfs für diese simultan ablaufenden Maßnahmen wurde die Feuerwehr Hartig zur Einsatzstelle alarmiert und der Löschzug Weichs besetzte die Feuerwache in der Greflinger Straße für weitere Einsätze.

Da die Frauen und Männer der Feuerwehr, ganz gleich ob Berufsfeuerwehr oder Freiwillige Feuerwehr, solche Brandsituationen immer wieder trainieren, war der Brand von mehreren Pkw 30 Minuten nach Eingang des ersten Anrufs in der Integrierten Leitstelle unter Kontrolle.

Zwei Bewohner klagten über Atembeschwerden und wurden vom Rettungsdienst versorgt.


0 Kommentare