05.06.2019, 00:06 Uhr

2. Liga Stürmer Jan-Marc Schneider wechselt zum SSV Jahn Regensburg

Jan-Marc Schneider (damals FC St. Pauli) gegen Marc Lais (Regensburg). (Foto: Andreas Nickl)Jan-Marc Schneider (damals FC St. Pauli) gegen Marc Lais (Regensburg). (Foto: Andreas Nickl)

Der SSV Jahn sichert sich für die kommenden beiden Spielzeiten die Dienste von Jan-Marc Schneider (25). Der Angreifer war zuletzt für den FC St. Pauli aktiv und wechselt ablösefrei.

REGENSBURG Mit Jan-Marc Schneider verpflichtet der SSV Jahn einen weiteren, flexibel sowohl im Sturmzentrum als auch über die Außenbahnen einsetzbaren Offensivspieler: „Jan hat in St. Pauli gezeigt, dass er ein absoluter Teamplayer ist, der immer sein Bestes für seine Mannschaft in die Waagschale wirft. Das soll er nun auch beim SSV Jahn tun und unserer Mannschaft zudem mit seiner Geschwindigkeit, Aggressivität und Abschlussstärke helfen.“, so Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball des SSV Jahn.

Jan-Marc Schneider wurde in Hamburg geboren und begann seine Karriere in der Jugend des HSV. Über die Stationen Eintracht Norderstedt (Regionalliga Nord, Saison 13/14) und SV Halstenbek-Rellingen (Oberliga Hamburg, Saison 14/15) ging es für den Angreifer schließlich zum FC St. Pauli. Für dessen U23 erzielte er seit der Saison 2015/16 in insgesamt 85 Partien 37 eigene Treffer, 22 weitere bereitete er vor. Folgerichtig schaffte Schneider zur Saison 2017/18 den Sprung zu den Profis, für die er in den beiden zurückliegenden Spielzeiten insgesamt 27 Mal zum Einsatz kam (zwei Tore).

Mit dem Wechsel zum SSV Jahn zieht es Jan-Marc Schneider nun erstmals in den Süden Deutschlands. „Der SSV ist ein sehr sympathischer Club. Mit den Werten und der Spielweise, die beim Jahn verfolgt werden, kann ich mich als leidenschaftlicher und aggressiver Spieler sehr gut identifizieren“, erklärt der 25-Jährige, der einen Vertrag bis 30. Juni 2021 unterschreibt und sich beim Jahn klare Ziele gesteckt hat: „Ich will mich persönlich weiterentwickeln, mehr Spielzeit bekommen und der Mannschaft dabei helfen, das Bestmögliche herauszuholen.“


0 Kommentare