24.05.2019, 12:28 Uhr

Totalschaden Auto landet nach Wildunfall im Feld – Fahrer macht sich aus dem Staub

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 22. auf 23. Mai, befuhr ein 51-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Ford Focus die Staatsstraße 2111 von Oberehring her kommend in Richtung Sünching. Gegen 3 Uhr kollidierte er kurz vor der Ortschaft Sünching mit einem Reh.

SÜNCHING Anschließend streifte er dreimal das rechte Bankett und beschädigte einen Leitpfosten, bevor er über die linke Straßenseite im angrenzenden Feld zum Stehen kam. Der Fahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden in Höhe von circa 100 Euro zur kümmern. Am Pkw entstand Totalschaden von etwa 10.000 Euro.


0 Kommentare