23.05.2019, 20:52 Uhr

Oberpfalzcup Die Feuerwehr Gebelkofen war beim Internationalen Feuerwehrwettkampf erfolgreich

(Foto: Feuerwehr Gebelkofen)(Foto: Feuerwehr Gebelkofen)

Die Feuerwehr Fuhrmannsreuth im Landkreis Tirschenreuth, war Ausrichter des diesjährigen Oberpfalzcups. Außerdem fand auch der Wettbewerb, „Bayerischer Landespokal“ – Bayerische Meisterschaft – statt, der nur alle vier Jahre ausgetragen wird. Über diesen Wettbewerb konnten sich sieben bayerische Feuerwehren für die Deutschen Meisterschaften, die im nächsten Jahr stattfinden, qualifizieren.

GEBELKOFEN Über 40 Gruppen nahmen am Wettbewerb teil. Auch drei Mannschaften der Feuerwehr Gebelkofen waren am Start und konnten gute Platzierungen erreichen.

Die als Favorit angetretene Wettkampfgruppe 1 der Feuerwehr Gebelkofen erfüllte alle Erwartungen, konnte mit Topzeiten zum ersten Mal die Bayerische Meisterschaft und bereits zum fünften mal die Oberpfalzmeisterschaft gewinnen. Die Gruppe hatte keine Fehlerpunkte und die schnellste Zeit beim Löschangriff und eine der schnellsten Zeiten beim Staffellauf, von allen teilnehmenden Gruppen. Die zweite, Wettkampfgruppe erreichte einen guten vierten Platz beim Landespokal und den fünften Platz beim Oberpfalzcup. Hier verhinderten einige Fehlerpunkte eine bessere Platzierung. Die Seniorengruppe hatte in diesem Jahr nicht den besten Tag erwischt und belegte beim Landespokal und beim Oberpfalzcup, Plätze im Mittelfeld.

Trotzdem war es ein überaus erfolgreicher Tag in Fuhrmannsreuth: Die Freiwillige Feuerwehr Gebelkofen darf sich Bayerischer Meister und Oberpfalzmeister 2019 im Internationalen Feuerwehrwettkampf nennen. Außerdem haben sich zwei Mannschaften für die Deutschen Meisterschaften, die im nächsten Jahr in Thüringen stattfinden, qualifiziert.

Bayerischer Meister und Oberpfalzmeister wurden folgende Aktive: Manuel Bannert, Martin Kandlbinder, Andreas Späth, Christian Zöllner, Thomas Kammerl, Florian Heigl, Stefan Späth, Stefan Liebl und Stephan Lehner.


0 Kommentare