17.05.2019, 15:40 Uhr

Zeugen gesucht Die Polizei ermittelt zu einer Vielzahl von Kfz-Aufbrüchen in Cham

(Foto: Manuel faba/123rf.com)(Foto: Manuel faba/123rf.com)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 11. auf 12. Mai, wurden über 30 Fahrzeuge im Gewerbegebiet Chammünster-Nord aufgebrochen und diverse Kfz-Teile entwendet. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro.

CHAM Unbekannte Täter hatten es auf über 30 Pkw, die vorwiegend im Gewerbegebiet Chammünster Nord abgestellt waren, abgesehen. Die Vorgehensweise war in allen Fällen dieselbe. Es wurde ein Fenster am Fahrzeug eingeschlagen und dadurch konnte eine Tür entriegelt werden. Die Unbekannten interessierten sich vornehmlich für Lenkräder und Airbags, aber auch für komplette Frontpartien samt Beleuchtungseinheiten. Auch Räder mit Felgen wanderten in die Hände der Diebe.

Der Beuteschaden ist beträchtlich, circa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat im genannten Tatzeitraum im Gewerbegebiet Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die mit den Diebstählen in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0941/ 506-2888 entgegen.


0 Kommentare