09.04.2019, 15:03 Uhr

Polizei bittet um Hinweise Jagdwilderei – Unbekannter erschießt zwei Rehe und lässt sie im Wald zurück

(Foto: Steve Byland/123RF)(Foto: Steve Byland/123RF)

Am Freitag, 5. April, fand der zuständige Jagdpächter im Waldstück entlang der Mattinger Straße in Regensburg zwei tote Rehe. Die beiden Tiere wurden nach derzeitigem Ermittlungstand in der Nacht von Donnertag auf Freitag, 4. auf 5. April, von einer bislang unbekannten Person erlegt und zurückgelassen.

REGENSBURG Hierzu wurde nach Spurenlage sehr wahrscheinlich ein Bogen oder eine Armbrust verwendet. Die Polizeiinspektion Regensburg Süd hat ein Ermittlungsverfahren wegen Jagdwilderei eingeleitet. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0941/ 5062001 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare