04.04.2019, 15:51 Uhr

Richtiger Riecher Amphetamin und Marihuana: Fahnder greifen Münchner mit Betäubungsmitteln auf

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Den richtigen Riecher bewiesen Polizeibeamte im Grenzgebiet, als sie in Furth im Wald einen 33-Jährigen mit seinem Fahrzeug einer Kontrolle unterzogen. Der Mann führte diverse Betäubungsmittel bei sich.

FURTH IM WALD Bereits in der Mittwochnacht, am 27. März, gegen 23.45 Uhr nahmen die Polizisten der Grenzpolizeigruppe der Polizeiinspektion Furth im Wald einen BMW ins Visier. Die detaillierte Kontrolle in der Böhmerstraße förderte über 80 Gramm Amphetamin und etwa fünf Gramm Marihuana zutage. Zudem besteht der Verdacht dass der Oberbayer aufgrund der Wirkung von konsumierten Betäubungsmitteln nicht in der Lage war, das Fahrzeug sicher zu führen.

Schon um andere Verkehrsteilnehmer zu schützen, wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Drogen wurden sichergestellt und die notwendigen Untersuchungen am Tatverdächtigen veranlasst. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß gesetzt. Er hat sich nun wegen des Verdachts eines Vergehens gegen das Straßenverkehrsgesetz und insbesondere wegen betäubungsmittelrechtlicher Verstöße zu verantworten. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die weiteren Ermittlungen in diesem Fall übernommen.


0 Kommentare