23.03.2019, 15:20 Uhr

Geschwindigkeitskontrollen 31 Temposünder auf der B20 – der Schnellste war mit 147 km/h unterwegs

(Foto: olivier26/123rf.com)(Foto: olivier26/123rf.com)

Wie angekündigt, führt die Polizeiinspektion Furth im Wald groß angelegte Geschwindigkeitskontrollen und eine Überwachung des Überholverbots auf der B20 durch. Die Kontrollen dienen vor allem dazu Temposünder und andere Verkehrsrowdys, die meist mit osteuropäischen Zulassungen auf der B20 in Fahrtrichtung Tschechien unterwegs sind, für ihr verkehrswidriges Verhalten zu maßregeln.

FURTH IM WALD Am Freitagnachmittag, 22. März, fand eine dieser mehrstündigen Kontrollen auf der B20 zwischen der Anschlussstelle Arnschwang und Abfahrt Furth-Süd statt. Insgesamt wurden 31 Temposünder beanstandet, die ein entsprechendes Bußgeld erwartet. Der Tagesschnellste, ein tschechischer Staatsbürger, wurde mit 147 km/h gemessen, was neben einem saftigen Bußgeld auch ein einmonatiges Fahrverbot für ihn bedeutet. Ein Kradfahrer und ein Pkw-Fahrer überholten verbotswidrig im Überholverbot, ein Further mit Migrationshintergrund wendete auf der Kraftfahrstraße, was ihm ebenfalls ein einmonatiges Fahrverbot einbringt.


0 Kommentare