20.03.2019, 15:55 Uhr

35.000 Euro Schaden Frontalzusammenstoß – Auto mit Anhänger wird in Wiese geschleudert

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Mittwoch, 20. März, um kurz vor 7 Uhr, befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw Toyota die Bundesstraße B299, von Neumarkt kommend, in Richtung Mühlhausen. Auf Höhe Sengenthal überholte er in einer langgezogenen Rechtskurve einen Pkw Toyota. Im weiteren Verlauf stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Pkw mit Anhänger zusammen, der von einem 40-Jährigen gelenkt wurde.

NEUMARKT Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw mit Anhänger in die angrenzende Wiese geschleudert, beide Fahrzeugführer wurden eingeklemmt und mussten mithilfe der Feuerwehr aus den Fahrzeugen befreit werden. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Der Fahrer des Pkw mit Anhänger wurde mittelschwer verletzt in ein Klinikum eingeliefert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurden beide Fahrzeuge sichergestellt, ein Gutachter hinzugezogen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 35.000 Euro. Die Unfallstelle war für mehrere Stunden gesperrt, umliegende Feuerwehren waren mit der Bergung sowie der Verkehrsumleitung eingesetzt. Da Betriebsstoffe in das Erdreich ausgelaufen waren, wurde zudem das Landratsamt Neumarkt in der Oberpfalz in Kenntnis gesetzt.


0 Kommentare