08.03.2019, 13:31 Uhr

Peter Aumer vor Ort „Die PI Nord ist ein Sicherheitsanker im Stadtnorden“

Stellvertretender Leiter Ludwig Hastreiter, Stadtrat Hans Renter, DienststellenleiterLudwig Stegerer, Bundestagsabgeordneter Peter Aumer und Stadtrat Dr. Armin Gugau. (Foto: Büro Peter Aumer)Stellvertretender Leiter Ludwig Hastreiter, Stadtrat Hans Renter, DienststellenleiterLudwig Stegerer, Bundestagsabgeordneter Peter Aumer und Stadtrat Dr. Armin Gugau. (Foto: Büro Peter Aumer)

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Peter Aumer besuchte zusammen mit den Stadträten Armin Gugau und Hans Renter die Polizeiinspektion Regensburg-Nord in Stadtamhof zu einem Sicherheitsgespräch. Dienststellenleiter Ludwig Stegerer stellte die Aufgaben der PI vor und konnte mit sehr gute Zufriedenheitswerte aufwarten.

REGENSBURG Die Polizeiinspektion Nord in Stadtamhof ist für Regensburger und Landkreisbewohner eine feste Institution. Die meisten kennen Sie von ihrem Weg zum Dultbesuch. Als eine von zwei Polizeiinspektionen in Regensburg sind die Beamtinnen und Beamten für die Sicherheit von über 44.000 Bürgerinnen und Bürgern im Stadtnorden zuständig. Dies ist für den Bundestagsabgeordneten Peter Aumer Anlass genug, mit den Verantwortlichen ein Sicherheitsgespräch zu führen. Gemeinsam mit den Stadträten Dr. Armin Gugau und Hans Renter traf er sich hierzu mit dem Leiter der PI, Erster Polizeihauptkommissar Ludwig Stegerer.

Stegerer und sein Stellvertreter Polizeihauptkommissar Ludwig Hastreiter freuten sich, dass sie den Politiker die aktuelle Polizeiarbeit aufzeigen konnten. Bei der Vorstellung der Inspektion konnten sie mit einer Aufklärungsquote von 70 Prozent beeindrucken. Neben 44.000 Stadtbewohner leben in der unmittelbaren Nachbarschaft im Landkreis nahezu nochmals knapp 40.000 Menschen. In Notfällen unterstützen die Beamten aus Stadtamhof ihre Kollegen in Regenstauf und Nittendorf, um das große Einsatzgebiet abzudecken. Mit dem Gewerbepark, dem Donau-Einkaufszentrum, der Donau-Arena, der Armin-Wolf-Arena und dem Wöhrdbad liegen überregional bedeutende Arbeits- und Freizeitstätten im Einzugsbereich der Polizeiinspektion Nord. Nicht zu vergessen natürlich der Dultplatz. Neben zahlreichen Veranstaltungen findet dort zwei Mal im Jahr die Dult, das größte Volksfest der Region, statt. Hierbei ist die Nähe der Wache ein riesiger Vorteil für die Sicherheit der Dultbesucher und die Arbeit der Sicherheitsbehörden. Auch die Nähe zur Autobahn A93 mit dem Pfaffensteiner Tunnel und der Westeinhausung ist hilfreich bei zahlreichen Einsätzen dort. Durch die gute Verkehrsanbindung und die vielen kostenfreien Parkplätze im direkten Umfeld der Wache können Bürger die Polizei jederzeit bestens erreichen.

Dies ist ein Grund dafür, dass die PI Nord bei Bürgern und Organisationen einen sehr guten Ruf hat. „Die PI Nord ist ein Sicherheitsanker im Stadtnorden und damit ein wichtiger Baustein für die Sicherheit in der Region Regensburg“ ist sich Peter Aumer bewußt und stellt abschließende fest, „genau solche Inspektionen braucht es, um der Bevölkerung ein Gefühl der Sicherheit zu vermitteln.“ Zusammen mit den Stadträten Gugau und Renter danke er daher den Beamtinnen und Beamten für ihren täglichen Einsatz.


0 Kommentare