26.02.2019, 19:10 Uhr

Besitz verbotener Substanzen Verbotene „Steroide“ – Polizei ermittelt nach Einbruch und findet Dopingmittel

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Während der späten Nachmittagsstunden des Montags, 25. Februar, brach ein bislang Unbekannter in eine Wohnung im Stollenweg in Regensburg ein. Bei der polizeilichen Bestandsaufnahme bemerkten die Ermittler verbotene Dopingmittel des Wohnungsinhabers.

REGENSBURG Etwa zwischen 15.30 und 18 Uhr ist der Dieb gewaltsam in die Wohnräume eingedrungen und entwendete schließlich eine Geldbörse samt Inhalt. An einem Fenster hatte der Einbrecher einen Schaden von etwa 200 Euro verursacht. Bei der Aufnahme des Sachverhalts sind den aufnehmenden Beamten bei ihren Maßnahmen verbotene „Steroide“ aufgefallen. Der geschädigte Wohnungsinhaber räumte ein, dass es sich um sein Eigentum handelt. Die Mittel, die unter das Anti-Doping-Gesetz fallen, sind sichergestellt worden. Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt nun zu dem Einbruch und dem Besitz der verbotenen Substanzen.


0 Kommentare