25.02.2019, 16:35 Uhr

Polizei sucht Zeugen Keine Beute gemacht – Unbekannte brechen erfolglos in Autowerkstätten ein

(Foto: edu1971/123RF)(Foto: edu1971/123RF)

Zwei Einbrüche in Autowerkstätten in unmittelbarer Nachbarschaft in der Straubinger Straße in Regensburg, am vergangenen Wochenende, beschäftigen die Ermittler der Kriminalpolizei Regensburg. Obwohl der oder die Täter aufgrund der bisherigen Erkenntnisse jeweils in die Geschäftsräume gelangten, blieben er oder sie offensichtlich ohne Beute.

REGENSBURG Aufgrund der räumlichen und zeitlichen Nähe der beiden Einbruchsobjekte prüfen Regensburger Kriminalbeamte, ob die beiden Einbrüche auf das Konto des oder der gleichen Täter gehen. Der Tatzeitraum für die Einbrüche erstreckt sich von Samstagnachmittag, 23. Februar, bis Montagmorgen, 25. Februar. Allerdings gibt es Erkenntnisse, die zumindest in einem Fall darauf hindeuten, dass sich der Einbruch am Sonntag, 24. Februar, gegen 22.40 Uhr ereignete. Mit brachialer Gewalt verschafften sich der oder die Täter Zutritt zu den Geschäftsräumen und durchwühlten Behältnisse in denen sie Bargeld oder Wertgegenstände vermuteten. Hierbei gelangten der oder die Diebe allerdings nicht an Beute. An beiden Einbruchsobjekten entstand jeweils ein Sachschaden in Höhe eines dreistelligen Betrages. Die Kripo Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0941/ 5062888.


0 Kommentare