07.02.2019, 13:21 Uhr

20.000 Euro Sachschaden Graffiti-Sprayer erwischt – Polizei kann Tatserie aufklären

(Foto: viperagp/123RF)(Foto: viperagp/123RF)

Bereits am 25. April 2018 gegen 17.45 Uhr, wurde ein damals 24-jähriger Regensburger von einem Passanten auf frischer Tat ertappt, als er in Regensburg in der Königstraße einen Schriftzug an einem Baucontainer anbrachte.

REGENSTAUF Die darauf durchgeführten Ermittlungen der Polizeiinspektion Regensburg Süd mit Unterstützung der Bundespolizei führten zu einer Reihe von Taten im Stadtgebiet von Regensburg. Da der Tatverdächtige zwischenzeitlich in das Gemeindegebiet Regenstauf verzogen war, wurde bezüglich einer richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung die Polizeiinspektion Regenstauf eingebunden. Bei der gemeinsamen Durchsuchung am 5. Februar 2019 konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden, was dazu führte, dass dem Mann weitere Taten im Bereich Regenstauf zugeordnet werden konnten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand können dem Beschuldigten 24 Sachbeschädigungen durch Graffiti im Zeitraum von Oktober 2017 bis Januar 2019 zur Last gelegt werden. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 20.000 Euro. Somit erwarten den Sprayer neben dem Strafverfahren auch die nicht unerheblichen Schadensersatzforderungen.


0 Kommentare