24.01.2019, 15:50 Uhr

Um hinweise wird gebeten Ermittlungen zum Raub in Sinzing – die Polizei fahndet weiter nach Paar

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Wie bereits berichtet, haben in den Mittagsstunden des Mittwochs, 23. Januar, zwei bislang Unbekannte einen Mann an der Haustür eines Wohnanwesens Nähe des Golfplatzes in Sinzing attackiert. Die Polizei bittet um Hinweise auf osteuropäische Bettlergruppen in und um Sinzing.

SINZING Gegen 12.30 Uhr haben ein Mann und eine Frau bei einem Hausbesitzer unter Vorlage eines Bettelbriefs um Geld gebeten. Als der Geschädigte aus seiner Geldbörse Geld entnahm, entstand eine körperliche Auseinandersetzung, in dessen Verlauf dem Anwohner die Geldbörse entrissen wurde. In dem Handgemenge soll der Sinzinger, mit einem nicht näher bekannten Gegenstand leicht verletzt worden sein, er erlitt zwei oberflächliche Schnittverletzungen am Kopf und an der Körperseite. Die entwendete Geldbörse wurde in Tatortnähe im Wohngebiet in der Nähe des Golfplatzes wieder aufgefunden, es fehlt das Bargeld im niedrigen zweistelligen Euro-Bereich. Die polizeiliche Fahndung, in die auch ein Polizeihubschrauber und Diensthunde eingebunden waren, haben nicht zur Ergreifung der Täter geführt.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen zur Tat und zu den unbekannten Tätern aufgenommen und erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung.

Die tatverdächtigen Personen werden wie folgt beschrieben: Der Mann ist von osteuropäischem Erscheinungstyp, circa 1,75 Meter groß, etwa 45 Jahre alt, kräftig bis korpulent, er trug eine blaue Jeans, eine dunkle Jacke und eine schwarze Strickmütze. Die Frau ist ebenfalls von osteuropäischer Erscheinung, circa 1,60 Meter groß und etwa 20 Jahre alt. Sie trug eine blaue Jeans, eine dunkle Winterjacke mit Pelzansatz.

Ferner interessiert die Ermittler bei wem osteuropäische Bittsteller im Bereich in und um Sinzing am Mittwochvormittag aufgetreten sind. Wer hat zur gefragten Zeit, Personen – wie beschrieben – beim Ein- oder Aussteigen in Kraftfahrzeuge beobachtet, oder verdächtige Fahrzeuge im fraglichen Bereich festgestellt? Hinweise werden von der Kriminalpolizei in Regensburg unter der Rufnummer 0941/ 506-2888 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen zur Tat und den unbekannten Tätern aufgenommen und erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung.


0 Kommentare