11.01.2019, 10:05 Uhr

Further Zöllner stoppen Schmuggler Verbotene Gegenstände, Drogen und Feuerwerkskörper sichergestellt


Vor Kurzem überprüften Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Furth im Wald des Hauptzollamts Regensburg im Fernreisezug Prag-München zwei Reisende.

FURTH IM WALD Die beiden Männer gaben an, sich nach einem Kurzurlaub in Tschechien auf dem Heimweg in die Schweiz zu befinden, Waffen oder Drogen hätten sie nicht dabei. Da sich die Reisenden während der Kontrolle sehr nervös verhielten, nahmen die erfahrenen Beamten die Rucksäcke etwas genauer in Augenschein und wurden schnell fündig: In einem der Gepäckstücke befanden sich drei Einhandmesser sowie eine Präzisionsschleuder, im anderen waren 50 Stück Feuerwerkskörper, ohne die entsprechenden Prüfkennzeichen, zwischen Kleidungsstücken versteckt. Im Kulturbeutel befanden sich, verpackt in Alufolie, ca. drei Gramm Marihuana und ein Gramm Haschisch.

Die Zöllner stellten das Schmuggelgut sicher und leiteten die entsprechenden Strafverfahren ein.


0 Kommentare