09.01.2019, 11:11 Uhr

10.000 Euro Schaden Autofahrer übersieht entgegenkommendes Auto – Sohn bei Unfall verletzt

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Am Dienstag, 8. Januar, um 7.30 Uhr war ein Mann mit seinem Pkw, Nissan, auf der Staatsstraße von Traidendorf in Richtung Duggendorf unterwegs. Dessen Sohn saß auf dem Beifahrersitz.

KALLMÜNZ Er wollte bei Kallmünz nach links auf die Staatsstraße 2235 in Richtung Schirndorf abbiegen, übersah dabei einen entgegen kommenden VW und prallte mit diesem im Einmündungsbereich zusammen. Die Fahrzeugführerin des VW und der Beifahrer des Nissans wurden mittelschwer verletzt und mussten in Krankenhäuser verbracht werden. Wegen gravierender Frontschäden waren die beteiligten Pkw nicht mehr fahrbereit. Sie wurden von Abschleppdiensten beseitigt. Die Schadenshöhe an den Fahrzeugen dürfte bei je 5.000 Euro liegen. Absperrung und Säuberung der Unfallstelle wurden von der freiwilligen Feuerwehr Kallmünz übernommen.


0 Kommentare