08.01.2019, 15:56 Uhr

Fahren ohne Fahrerlaubnis Um keine Ausrede verlegen – Brasilianer fährt ohne deutschen Führerschein durch die Gegend

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Am Samstag, 5. Januar, um 2 Uhr wurde ein 28-jähriger Brasilianer mit seinem Opel einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er war gerade auf der Heimfahrt vom Urlaub. Bei der Kontrolle konnte er keinen Führerschein vorlegen.

WALDMÜNCHEN Er erklärte aber, mit seiner ausländischen Fahrerlaubnis fahren zu dürfen. Dieser sei nur zur Umschreibung bei der Führerscheinstelle. Eine weitere Überprüfung war zur Nachtzeit nicht möglich. Wie sich später herausstellte, ist der Mann länger als sechs Monate in Deutschland wohnhaft und nur im Besitz einer brasilianischen Fahrerlaubnis. Diese darf aber nur die ersten sechs Monate des Aufenthalts genutzt werden. Danach hätte der Mann seinen Führerschein umschreiben, beziehungsweise wie in diesem Fall eine neue Prüfung ablegen müssen. Da er dies nicht gemacht hat, wird der Mann wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht.


0 Kommentare