26.12.2018, 10:59 Uhr

Weiterfahrt untersagt Polizei erwischt zu Weihnachten Studenten unter Drogen am Steuer

Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com (Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com)Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com (Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com)

Zwei Studenten hat die Polizei der Polizeiinspektion Nord unter Drogen am Steuer erwischt. Der weihnachtliche Rausch wird also Folgen haben.

REGENSBURG In der Nacht vom ersten auf den zweiten Weihnachtsfeiertag wurden im Regensburger Stadtnorden zwei Fahrten unter dem Einfluss von Betäubungsmittel durch die Polizei festgestellt. Zunächst wurde ein kosovarischer Autofahrer im Norden von Regensburg einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da der 20-jährige Student Marihuana konsumiert hatte, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Wenige Stunden später wurde ein 23-jähriger deutscher Student durch Beamte der PI Regensburg Nord einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem durchgeführten Drogenschnelltest stellte sich heraus, dass auch dieser junge Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Die Weiterfahrt des Berauschten war damit ebenfalls zu Ende.

Nachdem eine Blutentnahme durchgeführt wurde, mussten beide ihren Weg zu Fuß fortsetzen. Die berauschten Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss.