24.12.2018, 10:31 Uhr

Internet Und das kurz vor Weihnachten – Lappersdorferin fällt auf Ebay-Betrug rein

Foto: danilov1991xxx/123RF (Foto: danilov1991xxx/123RF)Foto: danilov1991xxx/123RF (Foto: danilov1991xxx/123RF)

Eine Lappersdorferin ist bei einem Verkauf an einen Mann aus Frankreich auf einen Betrüger hereingefallen.

LAPPERSDORF Eine 28-Jährige aus Lappersdorf verkaufte über die Plattform EbayKleinanzeigen ein Halsband im Wert von 320 Euro. Sie wurde sich mit einem Käufer aus Frankreich einig. Dieser fälschte jedoch eine Zahlungsbestätigung vom Bezahldienstleister Paypal per Email, so dass die Geschädigte davon ausging, den Kaufbetrag bereits erhalten zu haben. Folglich verschickte Sie den Artikel, ohne wirklich Geld dafür erhalten zu haben. Nach dem Versand erhielt Sie zudem eine weitere Email des Käufers, in welcher die Geschädigte von diesem aufgefordert wurde, selbst 92 Euro via Western Union als Auslandssteuer für die Transaktion nach Frankreich zu bezahlen. Auf diese Forderung ging die Geschädigte jedoch nicht ein.


0 Kommentare