08.12.2018, 13:03 Uhr

Armes Deutschland Knallevoll durch den Advent – Kontrahenten Bierflasche über den Kopf gezogen

Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)

Die Polizei hatte wieder jede Menge zu tun mit Alkoholleichen und betrunkenen Autofahrern. Vor einer Regensburger Kneipe kam es zu einem blutigen Showdown. Die „Highlights“ aus dem Polizeibericht.

REGENSBURG Am 7. Dezember gegen 12:20 Uhr bemerkte der Ladendetektiv eines Verbrauchermarktes in der Friedrich-Viehbacher-Allee in Regensburg, einen 30-jährigen Mann, welcher im Supermarkt zwei Schnapsflaschen in seinen Hosenbund steckte und anschließend den Kassenbereich passierte ohne diese zu bezahlen. Durch die hinzugezogene Polizeistreife wurde gegen den Dieb ein Strafverfahren eingeleitet. Der Mann hat nun ein Hausverbot im Supermarkt.

Am 7. Dezember kurz nach 23:00 Uhr wurde in der Straubinger Straße in Regens-burg eine 46-jährige Landkreisbewohnerin mit ihrem Pkw zur Verkehrskontrolle an-gehalten. Dabei fiel den Polizeibeamten Atemalkoholgeruch bei der Dame auf. Ein durchgeführter Atemalkoholschnelltest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Zur Durchführung des Verfahrens musste der Frau durch einen Arzt Blut abgenommen werden. Ihre Fahrerlaubnis wurde einbehalten. Die Führerscheinstelle wird verständigt. Ferner erwarte die Frau eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Am 8. Dezember gegen 01:40 Uhr wurde in der Prinz-Ludwig-Straße in Regensburg ein 24-jähriger Mann mit seinem Pkw zur Verkehrskontrolle angehalten. Der Mann, welcher bereits seit über einem Jahr in Regensburg lebt, ist jedoch nicht im Besitz einer in Deutschland gültigen Fahrerlaubnis. Ein Strafverfahren wegen Fahren oh-ne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet. Zur Unterbindung der möglichen Weiterfahrten wurden in beiden Fällen die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Am 8. Dezember gegen 23 Uhr warf ein 17-jähriger mit einer Bierflasche die Verglasung einer Bushaltestelle in der Bahnhofstraße in Regensburg ein. Durch um-herfliegende Splitter wurde eine sich bei der Bushaltestelle befindliche Frau leicht verletzt. Der Täter konnte durch Polizeibeamte festgenommen werden. Ihn erwarten nun u.a. Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Mit Bierflasche gegen Kopf geschlagen

Am 8. Dezember gegen 01:05 Uhr gerieten ein 21-jähriger und ein 28-jähriger Regensburger aus nicht näher bekannter Ursache vor einer Regensburger Kneipe in eine Streitigkeit. Im Verlauf des Streits griff der 21-jährige zu einer Bierflasche und schlug diese gegen den Kopf des 28-jährigen. Auf Grund der entstandenen stark blutenden Kopfplatzwunde musste dieser zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden. Durch die Polizeiinspektion Regensburg Süd wurden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.