07.12.2018, 10:38 Uhr

Dieb im DEZ gestellt Am Nikolaustag bedankt sich die Polizei für Zivilcourage

Die Polizei und der Innenminister bedankten sich bei Alexander Wagner für seine Zivilcourage. (Foto: PI Nord)Die Polizei und der Innenminister bedankten sich bei Alexander Wagner für seine Zivilcourage. (Foto: PI Nord)

Der Polizeipräsident, Beamte der Polizeiinspektion Nord und sogar der bayerische Innenminister bedankten sich jetzt bei einem Regensburger, der im DEZ einen Dieb stellte und dabei sogar verletzt wurde.

REGENSBURG Bereits im Frühjahr dieses Jahres kam es in einem Bekleidungsgeschäft im Donau-Einkaufszentrum zu einem räuberischen Diebstahl, bei dem ein Heranwachsender mit dem Diebesgut fliehen wollte und sich heftigst wehrte, als er festgehalten wurde. Das bemerkte Alexander Wagner, der sich zur gleichen Zeit dort beim Einkaufen befand. Er kam den Angestellten des Geschäfts zu Hilfe, um die Flucht des Täters zu verhindern. Doch nun ging der renitente Ladendieb auch auf den Helfer los und verletzte ihn mit Fußtritten.

Einige Monate später wurde nun die Zivilcourage durch ein Anerkennungsschreiben des Bayerischen Innenministers gewürdigt. Joachim Herrmann bedankte sich für das couragierte Handeln von Wagner, der bei der Überwältigung des Täters sogar verletzt wurde. Diese besondere Aktion nahm auch Polizeipräsident Gerold Mahlmeister zum Anlass, sich dem Dank des Innenministers anzuschließen und dem Zeugen eine Geldzuwendung zukommen zu lassen. Ausgehändigt wurde diese Belohnung am Nikolaustag bei der PI Regensburg Nord Am Protzenweiher vom Leiter der Dienststelle Ludwig Stegerer und seinem Stellvertreter Ludwig Hastreiter. Stegerer würdigte dabei gerade in einer Zeit des Wegschauens und der sog. Gaffer das vorbildliche Verhalten des Zeugen, der anderen Menschen uneigennützig zu Hilfe gekommen war und zur Festnahme eines Straftäters beigetragen hatte.


0 Kommentare