28.11.2018, 15:26 Uhr

Fahrverbot und Geldbuße 32-Jähriger steht unter Drogeneinfluss und marschiert schnurstracks in die Polizeiwache

(Foto: yuyu2000/123RF)(Foto: yuyu2000/123RF)

Am Dienstag, 27. November, gegen 15.30 Uhr, kam ein 32-jähriger Regensburger in den Wachbereich der Polizeiinspektion Regensburg Süd. Er gab an, dass er seinen Führerschein aufgrund eines Fahrverbotes abgeben wolle.

REGENSBURG Im Laufe der Überprüfungen konnte durch die Wachbeamten kein passender Bußgeldbescheid mit Fahrverbot aufgefunden werden. Es ergaben sich jedoch Hinweise, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Da er als Fahrer eines Pkw zur Dienststelle kam und sich der Verdacht auf Drogeneinfluss bei einem Test bestätigte, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Gegen den 32-Jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Nach Abschluss des Verfahrens erwartet ihn nun ein Bußgeldbescheid mit einer Geldbuße in Höhe von 1.000 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot.


0 Kommentare